Essen und Trinken

Die Provinz Sassari ist die weitläufigste von der Insel. Das Sassarese, mit Ausnahme der Gallura, präsentiert ein reiches kulinarisches Angebot, das sich auch von der Vielfalt der Landschaft ableitet: Strände, Hügel, kleine Berge die mit Weinbergen und Getreide angebaut sind und das Inland welches der Landwirtschaft und der Viehzucht gewidmet ist. Die "Schnecken", auf verschiedene Weisen zubereitet, sind eines der beliebtesten Gerichte in der Stadt Sassari, zusammen mit Lammkeulen in scharfer Knoblauchsoße. Ursprünglich aus Genua, ist jedoch die "Fainè", ein lecker Blechteig aus Kichererbsen-Mehl. Das Hinterland bietet als Hauptspeisen Fleischgerichte wie Schweinebraten, Ziege, Lamm oder Gekochtes, sowie Eintopfgerichte, vor allem mit Schaf und Lamm, gewürzt mit Oliven und Gemüse an, die sie genießen können. Eine Spezialität ist auch der "Zimino", gebratene Innereien von Lamm oder Kalb. Es handelt sich um eine Mischung aus Schlachtnebenerzeugnissen von Lamm oder Kalb, hauptsächlich bestehend aus dem Membran (parasangu), den "Locken" oder dem Darm (isthintinu), dem Mastdarm (cannaguru), aber auch dem Herz (cori), den Nieren (rugnoni) und der Milz (ippiena); von all diesen, wie auch immer, ist jedoch das erlesenste Stück die primuratti, der Thymus (das Kalbs- oder Lammbries).

Bemerkenswert sind die roten und duftenden Zwiebeln von Banari. Vor allem im Winter sind die leckeren "Bohnen mit Speck", die in der gesamten Region verbreitet sind, zusammen mit der Spianata, dem typischen Brot, zu probieren. Das Brot ist in vielen Formen zu finden (wie auf der ganzen Insel), was Ergebnis von der Tradition und Fantasiekunst der lokalen Brotherstellung ist: "su cabule" oder "su pane fine" sind Sorten speziell verarbeiteter Spianata. Wenn Sie Fischgerichte, die typisch für die Küstengebiete sind, bevorzugen, werden Sie im Sassarese, welches durch einladende Fischsuppen in pikanter Tomatensoße, Schalentiere oder Spezialitäten wie "Tintenfisch mit Kartoffeln" gekennzeichnet ist, finden was Sie suchen. Probieren Sie zum Nachtisch die zarten "sospiri" (Seufzer), eine Mandelpaste aromatisiert mit Orangenblütenwasser, oder die "copulettas", ein Nachtisch aus Biskuitteig mit Mandelwasser. Eine Einzelbeschreibung verdient die Küche von Alghero, katalanische Enklave in Sardinien, mit seinen berühmten Gerichten mit Schalentieren. Wie kann man nur nicht die "aragosta alla catalana" (den katalanischen Hummer), auf traditionelle Weise zubereitet oder mit kleinen Änderungen vorschlagen, und Spaghetti mit Seeigeln, Protagonisten der zahlreichen Rezensionen in der Stadt. Die Weinberge der Region Sassari, und speziell diejenigen in der Gegend von Alghero und Sorso, haben einige der berühmtesten Weine Sardiniens hervorgebracht: den Moscato, den Vermentino und den Cannonau.